Oberflächenschutz und Wärmeerhaltung durch Reflektion und Absorption.
Auf die Frage, wie Sie heute Abgasenergie erhöhen und dabei gleichzeitig die Oberflächentemperatur reduzieren können, finden wir nur eine plausible Antwort: iTEX REF-ISO. Diese Technologie ermöglicht eine Reduzierung der NOx-Werte und des CO2-Ausstoßes durch einen schnelleren Anstieg der Temperatur in der Abgasnachbehandlung.

Die iTEX REF-ISO-Technologie basiert auf der iTEX ST Dämmschale mit all ihren Vorzügen. Die Besonderheit von iTEX REF-ISO besteht in der Beimischung von Farbpigmenten, welche die Wärmedämmung und insbesondere die Energieerhaltung verbessern. Die gelben Farbpigmente dienen zur Reflektion und die schwarzen Farbpigmente zur Absorption von Wärmestrahlung. Dieses ermöglicht eine Steigerung der Abgastemperatur bzw. -energie bei gleichzeitig verminderter Oberflächentemperatur auf dem Außenliner. Beide Farbpigmentpulver haben eine gute UV- und Lichtundurchlässigkeit, sind chemisch inert und resistent gegenüber Hitze und ultravioletter Strahlung.

Technische Eigenschaften(Ausführung abhängig der Anwendungstemperatur)
iTEX REF-ISO1000(bis 1.000 °C) iTEX REF-ISO750(bis 750 °C) iTEX REF-ISO600(bis 600 °C)
Rohstoff: Silikatfaser ECR-Glasfaser E-Glasfaser
Filamentdurchmesser (nominal): > 5 μm 11 – 19 μm 9 – 13 μm
Lineare Schrumpfung: ≤ 1% ≤ 1% ≤ 1%
Glühverlust: ≤ 1% ≤ 2% ≤ 2%
Chemische
Zusammensetzung
(Mittel in Gew. -%):
1. SiO2: 95,0 + – 2,0
2. Al2O3: 3,5 +/- 0,5
3. Rest: < 2,5
4. REF-ISO-Beschichtung: gemäß Spezifikation
1. SiO2: 60 +/- 2
2. CaO: 21,5 +/- 1,5
3. MgO: 3 +/- 1
4. Al2O3: 12 +/- 2
5. TiO2: 1,25 +/- 0,75
6. K2O+Na2O: < 1
7. Rest: ≤ 2,5
8. REF-ISO-Beschichtung: gemäß Spezifikation
1. SiO2: 54 +/- 2
2. Al2O3: 14 +/- 2
3. B2O3: 7,5 +/- 2,5
4. MgO-CaO: 23 +/- 7
5. K2O+Na2O: < 2
6. Rest: ≤ 2,5
7. REF-ISO-Beschichtung: gemäß Spezifikation

Branchenanwendung

Vorteile

  • Wärmeerhaltung durch Reflektion (innen)
  • Reduzierung der Oberflächentemperatur durch Absorption (außen)
  • Erhöht die Abgasenergie und begünstigt die Abgasnachbehandlung